Theatergruppe r67
Home > Archiv

Archiv

 

Bisherige Produktionen
  • "Sanfranzisko! oder e chlini Revolution" von Paul Steinmann, 2018 (Regie: Peter Zimmermann)
  • "August: Osage County"  von Tracy Letts, 2016
    (Regie: Claudio Schenardi)

  • "8 Frauen" von Robert Thomas, 2014
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • "En Summernachtstraum" von William Shakespeare, 2013
    (Regie: Claudio Schenardi)
  • "Einer flog über das Kuckucksnest" von Dale Wasserman, 2012
    (Regie: Franca Basoli)

  • "Trommeln über Mittag" von Patrick Frey und Katja Früh, 2011
    (Regie: Rupert Dubsky)
  • ”Das Vergnügen, verrückt zu sein” von Eduardo de Filippo, 2009
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Gerüchte Gerüchte” von Neil Simon, zum 40-Jahr-Jubiläum, 2007
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Die 12 Geschworenen” von Reginald Rose, 2006
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Miss Marple und der angekündigte Mord” von Agatha Christie 2004
    (Regie: Gerhard Lengen)

  • “Hello Mary Lou” von Gerhard Lengen, 2003, Uraufführung
    (Regie: Esther Huss und Gerhard Lengen)

  • “Zur Rose und Krone” von John B. Priestley, 2002
    (Regie: Gerhard Lengen)

  • “Die Falle” von Robert Thomas, 2000
    (Regie: Jörg Emmenegger)

  • “Ausser Kontrolle” von Ray Cooney, 1999
    (Regie: Jürg C. Maier)

  • “Flamettis Niederdorf-Varieté” von Jürg C. Maier nach Hug Ball, Uraufführung, 1997
    (Regie: Jürg C. Maier)

  • “Mutter Lucy” von Alan Ayckbourn, 1996
    (Regie: Esther Huss und Gerhard Lengen)

  • “Otello darf nicht platzen” von Ken Ludwig, 1995
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Der Geisterzug” von Arnold Ridley, 1994
    (Regie: Jürg C. Maier), Teilnahme an den Theatertagen Aarau

  • “S’Wiediker-Fäscht” von Rupert Dubsky nach einer Idee des Ensembles, Strassentheater zu 100 Jahre Eingemeindung des Quartiers Wiedikon in die Stadt Zürich, 5 Vorstellungen vor dem Bethaus in Zürich Wiedikon, 1993, Uraufführung
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Hochzeit in Hägglingen” von Max Rüeger, zum 25-Jahr-Jubiläum mit 12 Vorstellungen, 1992
    (Regie: Jürg C. Maier)

  • “Der Teufel im Menschen” von Robert Lamoureux, 1990
    (Regie: Jürg C. Maier), Teilnahme an den Schweizer Volkstheatertagen Aarau

  • “Filumena Marturano oder Hochzeit auf italienisch” von Eduardo de Filippo, 1988
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Arsen und Spitzenhäubchen” von Joseph Kesselring, 1987
    (Regie: Rupert Dubsky)

  • “Jeppe vom Berge” von Ludwig Holberg, 1985
    (Regie: Dagmar Loubier)

  • “Von Schriftstellern, Gouvernanten und Verführern oder der gute Doktor (Der gute Doktor)” von Neil Simon nach Anton Tschechow, Teilnahme an den Schweizer Volkstheatertagen Aarau, 1984
    (Regie: Dagmar Loubier)

  • “Volpone” von Stefan Zweig, 1982
    (Regie: Werner Wesbonk)

  • “Pokerrundi (Ein seltsames Paar)” von Neil Simon, Teilnahme am Zürcher Amateur Theaterfestival, Gastspiel am Bernhard-Theater Zürich, 1980
    (Regie: Helmut Kiener, Hansruedi Scherrer, Werner Wesbonk)

  • “Flitterwochen” von Paul Helwig, 1979
    (Regie: Helmut Kiener)

  • “En Chnopf im Nastuech” von Jakob Stebler, Neuinszenierung zum 10-Jahr-Jubiläum, 1977
    (Regie: Willi Ackermann)

  • “Heiraten ist immer ein Risiko” von Saul O’Hara, mit Gastspielen im Pfarreisaal St. Gallus Zürich und Pfarreisaal Allerheiligen Zürich, 1976
    (Regie: Helmut Kiener)

  • “Barfuss im Park” von Neil Simon, 1975
    (Regie: Helmut Kiener)

  • “D’Wunderpille (Schwarmidol)” von Marcel Dornier, mit Gastspielen im Pfarrsaal St. Gallus Zürich, Loorensaal Ebmatingen, Gemeindesaal Urdorf, 1973
    (Regie: Helmut Kiener)

  • “Furt mit em Dräck” von Jakob Stebler mit einem Vorfilm von Gerhard Lengen, Februar - November 1971
    (Regie: Helmut Kiener)

  • “Serenade r67” diverse Sketches und Szenen, April bis November 1970 mit einem Gastspiel in Kippel (VS)

  • “Drittes Deutsch-Schweizer Fernsehen” diverse Sketches und Szenen, Koproduktion mit Blauring, Pfadfindern und Jungwacht St. Theresia Zürich, September + November 1969

  • “Furt mit em Dräck” von Jakob Stebler, Gastspiel beim Embder Verein Zürich, November 1968
    (Regie: Peter Williner)

  • “Dä Schaggi Bume suecht e Stell” von Fredy Schulz, Gastspiel am Herbstfest der Pfarrei St. Theresia Zürich, November 1968
    (Regie: Ensemble)

  • “Furt mit em Dräck” von Jakob Stebler, September 1968
    (Regie: Peter Williner)

  • “En Chnopf im Nastuech” von Jakob Stebler, Februar 1968
    (Regie: Peter Williner)


Submenu